Aktuelles

Aktuelles aus dem Geoinformations- und Vermessungswesen Brandenburg

Geobasisdaten: Ab sofort für alle und kostenfrei!

Innenminister Stübgen: „Uneingeschränkter Zugang zu amtlichen Geodaten ist elementare Voraussetzung für fortschreitende Digitalisierung“

Weiter zur Pressemitteilung 04/20 vom 19.01.2019

Die Verordnung zur Festlegung der entgeltfreien Bereitstellung und der Nutzungsbestimmungen für digitale Geobasisinformationen und Geodatendienste (BbgGeoNutzV) vom 23. Dezember 2019 (Link zur Verordnung) wurde am 14. Januar 2020 verkündet und ist somit am 15. Januar 2020 in Kraft getreten. Damit ist in Brandenburg die entgeltfreie Bereitstellung der digitalen Geobasisinformationen umgesetzt. Das Angebot ergänzt die seit 1. März 2019 bereits kostenfrei bereitgestellten Bodenrichtwerte und Grundstücksmarktberichte.

Durch die entgeltfreie Bereitstellung der digitalen Geobasisinformationen und Geodatendienste war es auch erforderlich, das Vermessungsentgeltverzeichnis zu überarbeiten und zu vereinfachen. 

Die Geobasisdaten können als digitale Datensätze und webbasierte Geodienste über das Internetportal "Geobroker" der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) entgeltfrei abgerufen werden. Mit dem Geobroker steht den Anwendern auch weiterhin ein bekanntes und bewährtes Werkzeug für den einfachen Zugang und die zielgerichtete sowie nutzerspezifische Auswahl der benötigten Geodaten zur Verfügung. Der Geobroker ist rund um die Uhr unter https://geobroker.geobasis-bb.de/ erreichbar.

Über das vollständige Spektrum amtlicher Geobasisdaten informiert die LGB auf ihrer Homepage https://geobasis-bb.de/ .

Die allgemein anerkannten zehn Open-Data-Kriterien der Sunlight-Foundation finden sie hier!

(Potsdam, den 15.01.2020)

Stellenausschreibung

Der Fachbereich Vermessung des Stadtentwicklungsamtes im Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin

sucht ab sofort und unbefristet eine

Sachbearbeitung in der Arbeitsgruppe Liegenschaftskataster (Vermessung) (m/w/d)

Kennziffer: 4202-T012-1
Entgeltgruppe: 10 TV-L

Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden/Teilzeitbeschäftigung möglich, sofern der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist

Ihr Arbeitsgebiet umfasst vielfältige Aufgaben, unter anderem:

  1. Prüfung und Übernahme beigebrachter Grenzvermessungen und Zerlegungen,
  2. Prüfung und Übernahme von Gebäudevermessungen,
  3. Durchführung von Verschmelzungen,
  4. Aufnahme von Vermessungsunterlagen in das digitale Rissarchiv
  5. Zusammenstellung schwieriger Vermessungsunterlagen,
  6. Erteilung von schwierigen Auskünften,
  7. Bearbeitung von Katasterunstimmigkeiten einfacher Art
  8. Bearbeitung von Einbuchungsanträgen für noch nicht im Grundbuch erfasste Flurstücke des Landes Berlin
  9. Anleitung von Auszubildenden und Praktikanten
  10. Aufgaben nach besonderer Weisung
  11. Zeichnungsbefugnis gemäß § 52 GGO I im Rahmen des Aufgabengebietes

Zur vollständige Stellenausschreibung folgem Sie bitte diesen Link!
(Berlin, den 17.01.2020)

Stellenausschreibung für eine Ausbildung

Die LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) ist Bestandteil der Vermessungs- und Katasterverwaltung im Land Brandenburg. Sie nimmt als Landesbetrieb hoheitliche Aufgaben wahr. Die Aufgaben der LGB werden unter geobasis-bb.de erläutert.

In der LGB Betriebsstelle Potsdam, suchen wir zum August 2020

Auszubildende im Beruf Geomatiker (m, w, d) 

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

Zur ausführlichen Stellenausschreibung im HTML-Format folgen Sie bitte diesem Link!

Die vollständige Stellenausschreibung steht hier auch als PDF (133 KB) zum Download zur Verfügung.

Interessenten werden gebeten, die vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse, Praktikumsbescheinigungen etc.) möglichst per E-Mail bis einschließlich 24.02.2020 an Personal@geobasis-bb.de oder per Post an Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Dezernat 11, Heinrich-Mann-Allee 103, 14473 Potsdam zu senden.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollten die von Ihnen beigefügten Unterlagen aus einer pdf-Datei bestehen und eine Größe von 4 MB nicht überschreiten.
(Potsadam, den 09.01.2020)


Dienstbesprechung zur Novellierung der Vermessungsgebührenordnung

Am 7. November 2019 fand in der Staatskanzlei die Dienstbesprechung zu der am 01.November 2019 in Kraft getretenen Vermessungsgebührenordnung statt.

Die zur Veranstaltung zugehörige Präsentation steht Ihnen hier im Bereich Aus- und Fortbildung zum Download zur Verfügung.

(Potsdam, den 19.12.2019)

Neufassung der ALKIS-Richtlinien

Am 2. Dezember 2019 ist die Neufassung der ALKIS-Richtlinien Brandenburg (siehe Rubrik Vorschriftensammlung) in Kraft getreten.

Anlass für die Überarbeitung der ALKIS-Richtlinien waren im Wesentlichen der Start des Regelbetriebs des Bereitstellungsportals und die Neufassung des Nutzungsartenerlasses.

Die neue Anlage „Bereitstellungsportal“ der ALKIS-Richtlinien beinhaltet die Regelungen zum Bereitstellungsportal und ersetzt die bisherige Anlage zum „Digitalen Datenaustausch zwischen den Katasterbehörden und den ÖbVI“.

Im ALKIS-Objektartenkatalog Brandenburg wurden die Änderungen des Nutzungsartenerlasses nachvollzogen und bereits von der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg in der ALKIS-Software der Katasterbehörden (ALKIS-EQK) implementiert. Ab sofort ist es damit möglich, bereits im Vorgriff auf die in Brandenburg für Ende 2023 geplante Einführung eines neuen ALKIS-Datenmodells (GeoInfoDok 7.1), die zusätzlichen Nutzungsarten in ALKIS zu erfassen.

(Potsdam, den 06.12.2019)

Regelbetrieb des Bereitstellungsportals erfolgreich gestartet

Mit der Aufnahme des Regelbetriebs des Bereitstellungsportals hat die Vermessungs- und Katasterverwaltung des Landes Brandenburg einen weiteren großen Schritt in Richtung Digitalisierung vollzogen. Seit dem 2. Dezember 2019 stellt das Bereitstellungsportal den Beschäftigten in den Katasterbehörden und bei den Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren/ Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurinnen (ÖbVI) alle benötigten Daten insbesondere zur Vorbereitung einer Liegenschaftsvermessung digital bereit. Dazu gehören die digitalisierten Vermessungsrisse, Grenzniederschriften, historische Katasterunterlagen, benötigte NAS-Daten und Auszüge aus ALKIS sowie reservierte Punkt- und Flurstückskennzeichen. Durch die Katasterbehörden wurden in den letzten Jahren unzählige Unterlagen, historische Karten aus der Zeit der Aufstellung des Katasterwesens in Deutschland und weitere Dokumente digitalisiert.

Aufträge, z. B. für einen amtlichen Lageplan oder eine Grundstücksteilung, können zukünftig vollständig durch die ÖbVI ohne die bisher notwendige Zuarbeit durch die Katasterbehörde vorbereitet werden. Das Bereitstellungsportal steht über das Landesverwaltungsnetz oder das Internet rund um die Uhr (24h/7Tage) bereit. Dies trägt zu einer flexiblen und optimierten Kundenbetreuung bei und hat somit auch positive Auswirkungen für die Kunden.

Der jetzige Schritt ist erst einer von vielen in Richtung Zukunft. So ist z. B. geplant, das Bereitstellungsportal für die Antragstellung durch Auftraggeber sowie die Nachverfolgung der Bearbeitungsschritte durch die Kunden zu erweitern. Das Bereitstellungsportal ist neben der bereits vorhandenen zentralen ALKIS-Verfahrenslösung eine weitere Voraussetzung und damit auch Grundkomponente für die digitale Arbeitsweise im Vermessungswesen.

Zur Pressemitteilung.

(Potsdam, den 03.12.2019)

Neufassung des Erlasses zum Nachweis der Nutzungsarten und Klassifizierungen im Liegenschaftskataster (Nutzungsartenerlass)

Vor dem Hintergrund der bundeseinheitlichen Einführung der Landbedeckung und der Landnutzung sowie einem Wechsel auf die Version der GeoInfoDok 7.1 des AAA-Datenmodells im amtlichen Vermessungswesen ab dem Jahr 2023, sind Anpassungen am Nutzungsartenerlass des Landes Brandenburg erforderlich geworden. Hierfür wurde der Nutzungsartenerlass geändert und eine Neufassung herausgegeben, welche ab sofort unter der Rubrik Vorschriftensammlung abgerufen werden kann.

(Potsdam, den 02.12.2019)

Novellierung des QL-Leitfadens (Anlage zum Prioritätenerlass III)

Aufgrund aktueller Weiterentwicklungen war der QL-Leitfaden als Anlage zum Prioritätenerlass III vom 04.05.2015 zu überarbeiten. Im Internet ist unter www.vermessung.brandenburg.de unter der Rubrik Vorschriften der aktualisierte Stand des QL-Leitfadens mit Stand vom 01.10.2019 eingestellt worden. 

(Potsdam, den 27.11.2019)

Vermessungsgebührenordnung

Die Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen im Land Brandenburg (Vermessungsgebührenordnung – VermGebO) wurde am 24.10.2019 im GVBl. II Nr. 84 verkündet. Sie tritt am 01.11.2019 in Kraft und steht hier zum Download bereit.

(Potsdam, den 24.10.2019)

Berufsbegleitenden dualen Studiengang

Der Landkreis Teltow-Fläming bietet zur Einstellung ab 01.10.2020 einen Studienplatz für den berufsbegleitenden dualen Studiengang:

Vermessung und Geoinformatik (B. Eng.)

an.

Das Studium dauert sieben Semester, die Praktika werden beim Kataster- und Vermessungsamt absolviert.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Kreisverwaltung Teltow-Fläming. Wir informieren Sie sehr gern persönlich, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Ausschreibung dualer Studiengang Teltow-Fläming
(Luckenwalde, den 20.09.2019)


Sprungbrett

Brandenburg-Vierwer öffnet im neuen Fesnster Brandenburg-
Viewer

 


Gutachterausschüsse im Land Brandenburg Gutachteraus-
schüsse im Land Brandenburg

 


Geoportal des Landesbetriebes Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg Landesvermes-
sung und Geo- basisinformation Brandenburg


Liegenschaftskataster online LiKa-Online: Karte, Buch und Vermessungsriss online per Internet


GeoBrocker GeoBroker: digitale Daten und andere Produkte online per Internet


 

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland Arbeitsgemein-
schaft der
Vermessungs-
verwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland


 

Vermessungsreferendariat
Vermessungs-
            oberinpektoranwärter

Vermessungstechniker